Current track
Title Artist


Aktion "Laternen Fenster": ein Licht in dunklen Zeiten

St. Leon-Rot (lk) - Wegen Corona ist in diesem Jahr irgendwie alles anders. In Rastatt, Landau und vielen anderen Orten fallen die traditionellen St.-Martins- oder Laternenumzüge aus. Um Kindern und Spaziergängern trotzdem eine Freude zu machen, gibt es dieses Jahr die Aktion "Laternen Fenster". Ins Leben gerufen hat diese Aktion Jennifer Brenzinger von der Lichtschneiderei Brenzinger in St. Leon-Rot.

Foto: Jennifer Brenzinger

Licht und Hoffnung in dunklen Zeiten

Corona hat für die Absage vieler Veranstaltung gesorgt. Auch die St. Martins- oder Laternenumzüge fallen in diesem Jahr den Abstandsregeln zum Opfer. Doch gerade diese sollen eigentlich mit ihrem Licht dafür sorgen, dass Hoffnung in die Welt getragen wird. Die Lichtschneiderei Brenzinger aus St. Leon-Rot wollte gerade in dieser dunklen Zeit auf diese Symbolik nicht verzichten. Deswegen hat sie ganz nach dem Motto "Tragt in die Welt nun ein Licht" die Aktion Laternen Fenster ins Leben gerufen.

Foto: Jennifer Brenzinger

Beleuchtete Laternen ins Fenster hängen

Egal ob große oder kleine Kinder - alle sind aufgerufen, an der Aktion mitzumachen. Die Laternen sollten am liebsten selbst gebastelt und dann in die Fenster gehängt werden, die in Richtung Straße zeigen. Mit Lichterketten oder LED-Teelichtern beleuchtet, können sich Kinder und abendliche Spaziergänger an den leuchtenden Laternen erfreuen.

Alternative zu St. Martins-Umzügen

Die Idee zu der Aktion hatte Jennifer Brenzinger nach einem Gespräch im Kindergarten: "Da bei uns im Ort der Martinsumzug leider ausfällt und auch das Laternenbasteln im Kindergarten nicht stattfindet, kam die Idee, dass ich in unserer Werkstatt doch Vorlagen für Bastelanleitungen machen könnte. Weil die Kinder aber keine Möglichkeit haben, die Laternen umher zu tragen, hab ich nach einer Alternative gesucht. Die Aktion ist jetzt vor allem für Kinder eine schöne Sache, um trotzdem leuchtende Laternen in den Fenstern bewundern zu können. Und ganz im Sinne von St. Martin wollen wir mit Hilfe der Lichter Hoffnung schenken, in dieser schwierigen Zeit. Gemeinsam schaffen wir das!", sagt sie im Interview mit der neuen welle.

Foto: Stadt Landau

Mitmachen kann jeder

Die Aktion ist am 01. November gestartet und geht noch bis zum 11. November. Mitmachen kann übrigens jeder - von überall her. Die Lichtschneiderei Brenzinger freut sich über jede Laterne, jedes geteilte oder gesendete Bild und jede Art von Feedback. Die Aktion hat sich auch schon in der gesamten Region, in Deutschland und sogar in Österreich herumgesprochen. Rückmeldungen kamen bereits aus Ostfriesland, München oder Südtirol. Und um selbst eine Laterne zu basteln, braucht es auch gar nicht viel: Tonkarton, Transparentpapier, eine Schere und etwas Klebstoff. Alle Infos zur Aktion und den Download für eine kostenlos Laternen-Bastelanleitung finden Sie hier.

BastelanleitungDownload


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.