Current track
Title Artist


Startschuss für Attraktion Hängebrücke “Wild Line” Bad Wildbad

Bad Wildbad (as)  Schon der Aufbau war aufregend, jetzt kann die neue Touristen-Attraktion "Wild Line", die Hängebrücke  zwischen Sommerberg und Baumwipfelpfad, endlich von Besuchern regulär überquert werden. In 60 Metern Höhe geht es vom Auchhalder Kopfweg zum Herrmannsweg 380 Meter weit über das Enztal. Tourismusminister Guido Wolf hat die Fußgängerbrücke heute (20. Juli) offiziell eröffnet. 

  • Weitere Beiträge in: Calw

Tal-Überquerung quasi wie durch die Luft

Unter den Füßen nur die leicht schwankende Konstruktion mit einem 1,20 Meter breiten Steg – wenn künftig in bis zu 60 Metern über Grund Besucher vom Sommerberg zum Baumwipfelpfad wandern, ist Nervenkitzel und Adrenalin inklusive. Auf der Hängebrücke wird über einen Gitterboden gelaufen, der den freien Blick nach unten zulässt. An den Seiten ist nur Maschendraht. Weil die Konstruktion so filigran ist, wirkt es für den Fußgänger, als liefe man quasi durch die Luft. 

 

 

 

 Ab diesem Wochenende (21./22. Juli) sind Tal-Überquerungen bis kurz vor Einbruch der Dunkelheit möglich. 

Tickets direkt vor Ort 

Der Brückenverlauf beginnt am Auchhalder Kopfweg und führt zum Herrmannsweg nahe der Enztal-Gleitschirmflieger-Schutzhütte. Um auf das Bauwerk zu kommen, können entweder Kombitickets mit der Sommerbergbahn oder Erwachsenen-Eintrittskarten nur für die Begehung auch an Automaten an den Brückenköpfen gekauft werden. Kindertickets gibts im Besucherzentrum. Damit kommt man durch die Drehkreuze an der Hängebrücke. Die neue Attraktion "Wild Line" soll zusammen mit der Sommerbergbahn, dem Baumwipfelpfad, dem Märchenweg und den Thermen in Bad Wildbad weiterer Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische werden.