Current track
Title Artist


Großflächiges Abkochgebot im Kreis Calw aufgehoben

Calw (pm/cmk) Seit mehreren Tagen mussten Menschen im Landkreis Calw und Engelsbrand das Leitungswasser vor dem Verzehr oder Nutzen abkochen. Damit ist nun Schluss - wie die Abteilung Gesundheit und Versorgung des Landratsamts Calw am Dienstag mitteilt, wurde das bestehende Abkochgebot mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Calw

Wasser weist keine Keime mehr auf

Mehrere Proben wurden in den vergangenen Tagen genommen und untersucht. Inzwischen weise das Wasser in den betroffenen Bereichen keiner Keime mehr auf und entspreche den strengen Standards der Trinkwasserverordnung, so heißt es in einer offiziellen Mitteilung des Landratsamts Calw. Gleichzeitig konnte allerdings keine eindeutige Ursache für die Trinkwasserverunreinigung festgestellt werden. Möglich seien allerdings lokale Arbeiten am Netz. 

Abkochgebot mit sofortiger Wirkung aufgehoben

Bei einer routinemäßigen Kontrolle des Trinkwassers durch den Zweckverband Schwarzwaldwasserversorgung war an einem Standort eine Grenzwertüberschreitung bei den coliformen Bakterien und an einem zweiten Standort eine Grenzwertüberschreitung im Bereich der Enterokokken festgestellt worden. Vorsorglich wurde daher am Abend des 7. November ein großflächiges Abkochgebot für alle potentiell von der Verunreinigung betroffenen Bereiche ausgesprochen. “Uns ist bewusst, dass sich mit dem Abkochgebot einige Unannehmlichkeiten für die Bevölkerung ergeben haben. Aber im Rahmen des öffentlichen Gesundheitsdienstes ist es unsere Aufgabe, sicherzustellen, dass die Trinkwasserversorgung in der vorgeschriebenen Qualität erfolgt”, so Landrat Helmut Riegger zum Vorgehen des Landratsamtes.

Achtung! Trinkwasser abkochen im Kreis Calw