Current track
Title Artist


136 Millionen Euro für Straßen im Nordschwarzwald

Nordschwarzwald (pm/lk) - Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat Straßenbauprojekte im Umfang von mehr als 136 Millionen Euro für den Nordschwarzwald geplant. Größtes Projekt ist mit 62 Millionen Euro der Bau der Hochbrücke in Horb. Außerdem wird auf der A8 gebaut - dort steht die Erweiterung der Enztalquerung bei Pforzheim-Ost, sowie der Weiterbau am Bergwald zwischen Autobahndreieck Karlsruhe und Karlsbad an.

Foto: Pixabay/Esben

Neubau und Erhalt

"Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird auch in diesem Jahr umfangreiche Arbeiten am Straßennetz in den Landkreisen Enz, Calw und Freudenstadt durchführen und die Straßeninfrastruktur des Bundes und des Landes weiter verbessern. Neben dem Neu-, Um- und Ausbau von Straßen und Bauwerken liegt der Fokus auch auf dem Erhalt des bestehenden Straßennetzes, um den langjährigen Sanierungsstau zu reduzieren und den Zustand der Infrastruktur sukzessive zu verbessern“, so der Baudirektor Erik Lang.

Gleich drei Großprojekte

Im besonderen Fokus steht der Weiterbau der beiden großen Bauvorhaben an der A8: Ausbau im Enztal bei Pforzheim-Ost und Ertüchtigung der zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und Karlsbad, sowie auf der B32 der Neubau der Neckartalquerung bei Horb.

Rund 24 Millionen für Freudenstadt

Neben der Hochbrücke Horb soll die fast fünf Kilometer lange Nordumgehung von Freudenstadt für 1,6 Millionen Euro entstehen. Bei Schapbach werden an der L93 auf über drei Kilometern Länge Stützwände und ein Neubau der Wildschapbachbrücke für insgesamt fünf Millionen Euro gebaut. Im Kreis Calw gibt es unter anderem Geld für die Ortsdurchfahrt in Calmbach und neue Fahrbahndecken im Haiterbacher Gewerbegebiet.

Bundes- und Landstraßen werden ausgebessert

Besonders der Erhalt des bestehenden Straßennetzes ist dem Regierungspräsidium Karlsruhe wichtig, daher werden auf der B294 bei Freudenstadt, der L1132 in Ötisheim, der L1134 zwischen Mühlacker und Lienzingen, der L354 bei Haiterbach, der L404 zwischen Freudenstadt und Zwieselberg, sowie der B28 zwischen Rexingen und Horb die Fahrbahnbeläge erneuert.

In Möttlingen, Wurmberg, Neuenbürg und am Ruhestein werden Knoten zu Kreisverkehren umgebaut, bzw. bestehende Kreisel saniert. Auf der L412 in Betzweiler oder der L562 in Salmbach werden die Ortsdurchfahrten erneuert.

Außerdem werden die Stützwand an der L338 in der Ortsdurchfahrt Neuenbürg und die Herrenwaagbrücke in Mühlacker erneuert.