Current track
Title Artist


Mann aus Bühl wegen sexuellen Missbrauchs in Untersuchungshaft

Bühl/Baden-Baden (pm/lk) - Am Mittwoch ist ein 63-jähriger Mann aus Bühl verhaftet worden. Er steht im Verdacht jahrelang Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden spricht von rund 180 Fällen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Foto: Symbolbild/Archiv

Insgesamt 180 Fälle

Dem Mann steht im Verdacht, sich in seinem Anwesen in Bühl und andernorts, über 14 Jahre lang an Kindern vergangenen zu haben. Insgesamt werden dem 63-Jährigen zwischen 2005 und 2019 rund 180 Taten zur Last gelegt. Opfer sollen laut Staatsanwaltschaft Baden-Baden ein Mädchen aus der Nachbarschaft sowie fünf Freundinnen seiner Enkelinnen gewesen sein. Die Mädchen waren zum Zeitpunkt der Taten zwischen 5 und 11 Jahre alt. 

Teilweise schwerer sexueller Missbrauch

Teilweise kam es bei den Taten zum Eindringen in den Körper der Geschädigten, was als schwerer sexueller Missbrauch von Kindern bewertet wird. Daher stehen 165 Fälle von sexuellen Missbrauchs von Kindern, 14 Fälle von schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und ein Fall von versuchten sexuellen Missbrauchs von kindern im Raum. Der Beschuldigte bestreitet die Taten.

Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr

Der Missbrauch wurde erst Anfang des Jahres bekannt.  Eine inzwischen erwachsene junge Frau hatte den Mann angezeigt. Die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Baden-Baden geht davon aus, dass bei dem 63-Jährigen Wiederholungsgefahr besteht. Sie ordnete Untersuchungshaft an, damit er sich keinen weiteren Mädchen mehr nähern kann.