Current track
Title Artist


Gleich zwei heftige Lkw-Unfälle auf der A5 bei Weingarten

Weingarten (tk/lk/er24) - Zwei Lkw sind am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf der A5 zwischen Weingarten und Karlsruhe-Nord zusammengekracht. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. Im anschließenden Rückstau gab es dann einen Folgeunfall - gegen 11.30 Uhr sind bei Bruchsal-Büchenau zwei Lastwagen am Stauende ineinander gekracht. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt.

Foto: EinsatzReport24

Nach der Kollision prallt ein Laster in die Leitplanke

Am Donnerstagmorgen sind die zwei Sattelschlepper auf der rechten Fahrspur zusammengeprallt. An einem Sattelauflieger platzte ein Reifen, der 47-jährige konnte gerade noch auf den Seitenstreifen lenken und kam dort zum Stehen. Ein nachfolgender Lastwagenfahrer fuhr auf den stehenden LKW auf, wurde abgewiesen und krachte in die Leitplanke. EinFahrer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Langer Stau wegen Bergungs- und Reinigungsarbeiten

Da zur Bergung der Schwerfahrzeuge ein Kran eingesetzt wurde, musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden.  Aus einem Sattelzug sind größere Mengen Dieselkraftstoffe ausgelaufen, welche durch die Feuerwehr aufgenommen werden mussten. Auch das Umweltamt ist verständigt. Duch die Bergungsarbeiten bildete sich erheblicher Rückstau, teilweise bis zu neun Kilometer lang. Der mittlere und rechte Fahrstreifen waren bis zum Nachmittag beziehungsweise werden noch bis zum Abend gesperrt bleiben.

Folgeunfall im Rückstau

Etwa drei Stunden später wurden die Einsatzkräfte über einen weiteren schweren LKW-Unfall am Stauende bei Bruchsal-Büchenau informiert. Zwei Lastwagen waren auf der rechten Fahrspur zusammengekracht. Ob es Verletzte gab ist noch nicht bekannt. Das Stauchaos auf der A5 nimmt damit kein Ende.