Current track
Title Artist


Hagelunwetter über Forst im Kreis Karlsruhe

Forst/Karlsruhe (as) Eine Gewitterfront mit Hagel und Starkregen zog am Freitagabend über Forst in der Region Karlsruhe. Die Hagelkörner hatten bis zu zwei Zentimeter Durchmesser. Die Kanalisation war mit der Niederschlagsmenge überfordert, so dass das Wasser knöcheltief auf den Straßen stand. 

Foto: Fabian Geier

Starkregen und große Hagelkörner 

Ein kurzes, aber heftiges Hagelunwetter mit Starkregen, Sturm und Gewitter zog am Freitagabend über den Großraum Karlsruhe. In der Gemeinde Forst bei Bruchsal verdunkelte sich um kurz vor 20 Uhr binnen weniger Minuten der Himmel. Blitze zuckten, Donner grollte über dem Ort und es ging ein kräftiger Starkregen sowie bis zu zwei Zentimeter große Hagelkörner nieder.

Gewitter zieht schnell ab

Die Kanalisation war den Regenmengen nicht mehr gewachsen und so stand das Wasser teilweise knöchelhoch in den Straßen. Doch so schnell die Gewitterzelle aufkam, so schnell zog diese auch wieder ab. Zurück blieben eine weiße Hagelschicht und ein strahlender Regenbogen am bedrohlich dunklen Himmel. Größere Schäden wurden bislang nicht gemeldet. 

Region Karlsruhe kommt offenbar glimpflich davon

Während der Landkreis Karlsruhe offenbar einigermaßen glimpflich davon kommt, soll in der Süd-Pfalz ein Tornado gewütet und einen Millionenschaden verursacht haben. In Bobenheim wurden elf Häuser und viele Autos massiv demoliert.  Am Samstag soll sich die Wetterlage wieder beruhigen, die Unwetterwarnungen vom Deutschen Wetterdienst wurden aufgehoben – nur in Bayern kann es noch Starkregen geben.