Grüne Bändchen gelten als 2G-Nachweis in Bruchsal

Bruchsal (pm/lk) - Ab sofort gelten im Bruchsaler Einzelhandel grüne Bändchen am Handgelenk als einmaliger Nachweis über die Immunisierung. Einmal angelegt, können Sie damit ihren 2G-Status in mehreren Geschäften vorzeigen.

Foto: Picture Alliance/Pressebildagentur Ulmer/Ulmer

Grünes Bändchen am Handgelenk weist 2G nach

Nach der aktuell geltenden Corona-Verordnung gilt für den Einzelhandel die 2G-Regelung, ausgenommen der Geschäfte der Grundversorgung sowie Abhol- und Lieferangebote. Um den Handel zu unterstützen und den Besuchern in Bruchsal ein stressfreies und sicheres Einkaufserlebnis in der Vorweihnachtszeit zu ermöglichen, wird es ab sofort die Option geben, sich nach erbrachtem 2G-Nachweis direkt in den Einzelhandelsgeschäften ein grünes Bändchen anlegen zu lassen. Das Vorzeigen des Bändchens ersetzt in allen weiteren Geschäften den 2G-Nachweis und verliert seine Gültigkeit erst nach Ablegen, kann also längere Zeit genutzt werden.

Handel wirbt für bundesweite "Bändchenlösung"

Der Handel in Deutschland wirbt für eine bundesweite "Bändchenlösung" beim Einkauf in den Innenstädten und Einkaufszentren, um die vorgeschriebenen 2G-Kontrollen zu erleichtern. "Es gibt aktuell ein buntes Durcheinander bei den Regelungen zur Kontrolle von 2G im Einzelhandel mit Gütern des nicht-täglichen Bedarfs. Das muss dringend vereinheitlicht werden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland, Stefan Genth, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Unterstützung bei den Kontrollen

Die in Bruchsal bereits praktizierte "Bändchenlösung" sei für den Handel eine große Erleichterung, betonte Genth. "Die Kontrolle jedes Kunden in jedem Geschäft führt zu erheblichem Aufwand und zu Schlangenbildung vor den Ladentüren. Deshalb wäre es aus Sicht des Handels gut, die Bändchenlösung auf das ganze Bundesgebiet auszuweiten." Bei den erforderlichen 2G-Kontrollen brauche der Einzelhandel allerdings dringend Unterstützung. Denn an dieser Stelle übernähmen die Unternehmen staatliche Aufgaben. Deshalb sollten hier entweder die Kommunen unterstützend tätig werden oder finanzielle Beiträge an die betroffenen Händler fließen, verlangte Genth.

Grundsätzlich müsse die 2G-Regelung im Einzelhandel wieder abgeschafft werden, verlangte Genth. Denn sie leiste keinen Beitrag im Kampf gegen die Pandemie. Der Einkauf mit Maskenpflicht und Hygienekonzept sei sicher.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank