Deutschland hilft bei Waldbränden in Griechenland: Zwischenstopp in Forst

Forst (er24/pm/ass) - 60 Spezialkräfte der Feuerwehren aus NRW sind auf den Weg in das griechische Athen, um dort Hilfe bei den Waldbränden zu leisten. Laut Einsatz-Report24 machten die Einsatzkräfte am Sonntag eine kurze Pause in Forst bei Bruchsal, um die 18 Fahrzeuge wieder vollzutanken.

Foto: Fabian Geier / Einsatz-Report24

Pause in Forst

Die internationale Hilfe zur Bekämpfung der verheerenden Brände in Griechenland wächst. Auch Deutschland schickt nun Hilfe nach Athen. So startete heute ein gemeinsames Kontingent mit spezialisierten Einheiten zur Waldbrandbekämpfung aus den Feuerwehren Bonn, Königswinter und Leverkusen in Richtung Griechenland. Mit dabei auch vier Fachberater der Fachorganisation für Naturkatastrophen ,,@fire". Die Kräfte rechnen mit einer Fahrt über Land- und Wasserwege mit dem Eintreffen in Athen am Donnerstag. Dort soll dann auch der Einsatz stattfinden. Nach einer Woche vor Ort ist die Rückfahrt in das Rheinland geplant, heißt es in einer Pressemeldung der Feuerwehr Bonn. Die Freiwillige Feuerwehr Forst hatte am heutigen Sonntag für die Helfer am Parkplatz des Waldsees eine Raststation eingerichtet. Dort legten die Spezialkräfte heute eine Pause ein, bevor die Fahrt ins Ausland weiter ging.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank