Current track
Title Artist


46-Jähriger wird in Bruchsal innerhalb von drei Stunden zwei Mal betrunken am Steuer erwischt

Bruchsal (pol/cmk) Ein 46 Jahre alter PKW-Fahrer ist am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal innerhalb von knapp drei Stunden dabei erwischt worden, wie er betrunken am Steuer saß.

Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Bruchsal

Führerschein am Freitagabend beschlagnahmt

Der Mann war zunächst am Freitag gegen 21.45 Uhr in der Wörthstraße von einer Streife kontrolliert worden. Dabei wurde ein Atemalkoholwert von rund 1,5 Promille festgestellt. Im Anschluss an die auf dem Bruchsaler Polizeirevier durchgeführten Maßnahmen, zu denen unter anderem die vorläufige Beschlagnahme des Führerscheins zählt, wurde der 46-Jährige in die Obhut eines Familienangehörigen übergeben. Dem Angehörigen wurden die Fahrzeugschlüssel mit dem Hinweis ausgehändigt, dass sein derzeit betrunkener Verwandter bis zu einer staatsanwaltschaftlichen Entscheidung keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge mehr fahren darf.

Freitagnacht erneut betrunken unterwegs

Dementsprechend überrascht waren die Polizisten, als sie den 46-Jährigen kurze Zeit später, gegen 00.30 Uhr, mit seinem Auto auf der Durlacher Straße fahrend, erneut antrafen. Ein wiederum durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,4 Promille an. Gegen den Mann, welchem das nun folgende Prozedere bekannt vorgekommen sein dürfte, wurde ein zweites Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie zudem eines wegen Fahren ohne Führerschein eingeleitet.

Auch Verwandter wird strafrechtlich verfolgt

Auch für den Familienangehörigen hat die zweite Trunkenheitsfahrt strafrechtliche Konsequenzen, da er die ihm anvertrauten Fahrzeugschlüssel wider besseres Wissen an seinen nicht fahrtüchtigen Verwandten aushändigte.