Current track
Title Artist


Warum ist das Haus in Wiesloch explodiert?

Wiesloch (dpa/as) Es war ein mächtiger Rumms am Dienstagnachmittag, der gegen 15.40 Uhr den ganzen Ort aufschreckte: In der Schwetzinger Straße war ein Haus explodiert und brannte lichterloh. Ein Bewohner wurde schwer verletzt per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Was die Detonation ausgelöst hat, wird weiter untersucht. Inzwischen wurden Teile des einsturzgefährdeten Gebäudes abgetragen.

Foto: Julian Buchner

  • Weitere Beiträge in: Blaulicht

Ursache weiter unklar

Auch am Tag nach der schweren Explosion eines Hauses in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) ist die Ursache zunächst weiter unklar geblieben. Die Ermittlungen zu dem Vorfall vom Dienstag dauern noch an. Heute besichtigen Brandexperten die Unglücksstelle. Der Zustand des Bewohners, der bei der Explosion lebensgefährlich verletzt wurde, ist unverändert kritisch. Er liegt weiter auf der Intensivstation . Der 75-Jährige hatte sich im ersten Stock des Hinterhauses aufgehalten, als es zu der Explosion kam.

Autos beschädigt

Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Schaden von rund 200.000 Euro. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot von rund 130 Einsatzkräften vor Ort. Zwei Fahrzeuge vor dem Haus wurden durch umherfliegende Trümmer total demoliert. Bei einem Seat Alhambra entstand Totalschaden, bei einem Skoda Fabia wird er auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Schwetzinger Straße war stundenlang gesperrt, weil noch Glutnester bekämpft und die einsturzgefährdeten Mauern  im ersten Obergeschoss und am Dach abgerissen werden mussten.