Verdacht des illegalen Welpenhandels im Enzkreis

Straubenhardt (pol/lk) - Sie sind niedlich, flauschig und verspielt - doch leider kommen Hundewelpen oft aus schlechter Haltung oder Tötungsstationen im Ausland. Auch im Enzkreis ist jetzt offenbar ein Fall von illegalem Welpenhandel aufgeflogen.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Verdacht des illegalen Welpenhandels

Am Mittwochnachmittag meldete eine aufmerksame Zeugin dem Polizeirevier Neuenbürg den Verdacht des illegalen Welpenhandels. Vor Ort konnten die Beamten einen Verdächtigen antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Dabei entdeckten die Polizisten zwei Hundewelpen in einer Transportbox.

Polizei nimmt beide Welpen in Obhut

Da sich der vermeintliche Besitzer in widersprüchlichen Aussagen verstrickte, wurden die beiden Welpen von den Ordnungshütern in Obhut genommen. Die weiteren Ermittlungen wegen möglicher tierschutzrechtlicher Verstöße sind aufgenommen worden.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank