Current track
Title Artist


Zwei Sportbootunfälle an gleicher Stelle: Großer Feuerwehreinsatz bei Plittersdorf

Rastatt/ Pllittersdorf (bo/pol) Am Rhein in Plittersdorf sind heute zwei  Sportboote an der gleichen Stelle auf Grund gelaufen. Die Feuerwehr war im Großeinatz.

Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Blaulicht

Durch Fahrfehler mit Buhne kollidiert

Am Samstagvomittag, gegen 10 Uhr, kollidierte ein englisches Sportmotorboot, besetzt mit drei erwachsenen Personen, in Folge eines Fahrfehlers des 69-Jährigen Bootführers, mit einem Querbauwerk (Buhne). Glücklicherweise wurde bei der Kollision niemand verletzt und es konnten keine wassergefährdenden Stoffe austreten. Dennoch waren DLRG und Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Havarist konnte durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg, Außenbezirk Iffezheim, geborgen werden.

Zweites Boot kollidiert an selber Stelle

Während der Bergung des Havaristen kam es zu einem zweiten Sportbootunfall an der gleichen Stelle. Der 46-jährige Bootsführer eines deutschen Sportmotorbootes kollidierte in der Talfahrt ebenfalls mit einer Buhne und kam fest. Glücklicherweise wurde auch hier niemand verletzt. Der zweite Havarist wurde ebenfalls durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg, Außenbezirk Iffezheim, geborgen.

Wasserschutzpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

In beiden Fällen kam es lediglich zu geringem Sachschaden an den beteiligten Sportbooten. Für die Zeit der Bergung der Havaristen musste die Talfahrt durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Freiburg kurzfristig gesperrt werden. Die Ermittlungen zu beiden  Sportbootunfällen dauern an und werden durch die Wasserschutzpolizei Karlsruhe geführt.