Mehrere Schlägereien haben Polizei in Bruchsal beschäftigt

Bruchsal (pol/dpa/lk) - Rund 30 Personen haben sich am Wochenende in Bruchsal eine heftige Schlägerei geliefert. Insgesamt waren zwölf Streifenwagenbesatzungen mit der Schlichtung beschäftigt.

Foto: Symbolbild/Matton Images

Massenschlägerei mit 30 Leuten am Bahnhof

Wie die Polizei mitteilte, war die aggressive Gruppe in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr in der Nähe des Bahnhofes in Streit geraten. 30 Menschen hatten sich geprügelt, einige bluteten im Gesicht. Weitere Menschen sind hinzugekommen und die bis zu 60 Beteiligten hätten die hinzugerufenen Beamten bedrängt und beleidigt. Unterstützung musste angefordert werden.

Zwölf Streifenwagen sorgen für Ordnung

Die Besatzung von zwölf Streifenwagen war schließlich nötig, um die Kontrahenten zu trennen. Niemand habe jedoch Anzeige erstattet. Die Einsatzkräfte erteilten Platzverweise. Vermutlich weil dann auch die meisten Lokale vor Ort schlossen, löste sich die Gruppe schließlich auf und die Beteiligten gingen.

Sechser-Gruppe verprügelt 19-Jährigen

Auch an den Bushaltestellen des Bahnhofplatzes hatten sich zuvor gegen Mitternacht sechs junge Männer geprügelt und dabei einen 19-Jährigen zusammengeschlagen. Gegen einen 21 Jahre alten Verdächtigen und seine Komplizen sind Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank