Malsch: Drei Brüder außer Rand und Band

Malsch (pol/lk) - Nach einer gefährlichen Körperverletzung in Malsch hat die Polizei drei Brüder ermittelt, die betrunken und aggressiv waren.

Foto: Symbolbild/Fotolia

Nase gebrochen und Zähne abgebrochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte sich kurz vor Mitternacht ein 13 Jahre alter Junge bei der Polizei gemeldet. Er gab an, dass seine beiden Freunde im Alter von 16 und 20 Jahren wegen einer lautstarken Feier auf der Straße in Malsch von den drei Brüdern geschlagen worden seien. Dabei wäre einem der Freunde die Nase gebrochen worden, dem anderen durch Schläge die Zähne abgebrochen.

Gegen Festnahme widersetzt

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei die drei namentlich bekannten Brüder in der Kärntner Straße und der Winterstraße aufgreifen. Der 26-Jährige habe dabei erst die Beamten gefilmt und anschließend nach ihnen geschlagen. Der 30-Jährige Bruder widersetzte sich massiv der Festnahme und der 19-jährige Jüngste kam zur Hilfe und riss von hinten einen Beamten weg. Dieser erlitt dabei eine Prellung des Jochbeins, blieb aber dienstfähig.

Alle drei Brüder betrunken

Alle drei Brüder waren erheblich betrunken. Die beiden Älteren kamen in Gewahrsam, der Jüngste konnte flüchten. Er stellte sich jedoch später selbst beim Polizeirevier Ettlingen.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank