Leichnam aus der Alb in Ettlingen ist identifiziert

Ettlingen (pol/lk) - Die am Dienstag in der Alb in Ettlingen aufgefundene Leiche ist inzwischen identifiziert. Es handelt sich um einen 32 Jahre alten Mann aus Gambia.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Nackte Leiche aus der Alb ist identifiziert

Der aus der Alb in Ettlingen, ist identifiziert. Es handelt sich um ein 32 Jahre alten Asylbewerber aus Gambia, der in Ettlingen unweit der Alb alleine in einer Asyl- beziehungsweise Obdachlosenunterkunft wohnte. Er wurde zuletzt vor etwa zwei bis drei Wochen gesehen, eine Vermisstenanzeige hatte es aber keine gegeben. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs hatten die nackte Leiche am Dienstagmorgen bei Aufräumarbeiten gefunden. Unter einer Brücke in der Mühlenstraße hatte ein Arm aus dem Treibholz geragt. Daraufhin hatten die Arbeiter die Polizei alarmiert.

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Die Rechtsmedizin Heidelberg hat den Leichnam zwischenzeitlich obduziert. Dabei haben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ergeben. Konkrete Erkenntnisse auf die genaueren Todesumstände ergaben sich bislang aber nicht. Weitere labortechnische Untersuchungen, deren Ergebnisse noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden, stehen noch aus. Auch die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch weiter an. Durch den Zeugenaufruf hatten sich mehrere Zeugen gemeldet, die Hinweise blieben aber nur sehr allgemein.

Leichenfund in der Alb in Ettlingen


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank