Current track

Title

Artist


Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Blaulicht

Drei Einbrüche am Donnerstag in Karlsruhe

 Karlsruhe (pol/cmk) Gleich drei Einbrüche verzeichnete die Polizei Karlsruhe am Donnerstag im Karlsruher Stadtgebiet. Die Langfinger schlugen zuerst in der Waldstadt zu, danach ging es in Durlach und Rüppur weiter.

Karlsruher Waldstadt

Der erste Einbruch ereignete sich in der Karlsruher Weststadt. Unbekannte Täter verschafften sich nach Polizeiangaben zwischen 14.45 Uhr und 19.10 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in der Kösliner Straße. Nachdem die Einbrecher über ein Fenster in das Haus gelangten, wurden die Räumlichkeiten aber nicht durchwühlt – daher geht die Polizei davon aus, dass die Täter bei ihrem Vorhaben gestört wurden. Der Sachschaden am Fenster beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Karlsruhe-Durlach

Auch in Karlsruhe-Durlach schlugen die Langfinger zu. Dort hatten es die Einbrecher auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Die Diebe gelangten nach Angaben der Polizei zwischen 15.25 Uhr und 18.35 Uhr in ein Einfamilienhaus im Säuerich. Auch hier wurde ein Fenster als Eingang genutzt. In allen drei Stockwerken wurden Schränke und Schubladen durchwühlt, mit der Beute von mehreren tausend Euro verschwanden die Einbrecher dann wieder über die Einstiegsstelle.

Karlsruhe-Rüppurr

Schmuck und Bargeld waren offenbar auch beim dritten Einbruch in Karlsruhe-Rüppurr das Ziel der Einbrecher. Über ein Küchenfenster gelangten die Langfinger laut Polizei zwischen 16.15 Uhr und 23.00 Uhr in das Einfamilienhaus. Auch hier durchsuchten sie sämtliche Zimmer und öffneten Schränke, sowie Schubladen. Zum Abtransport ihrer Beute, deren Höhe bislang noch nicht genau beziffert werden kann, benutzen sie einen Kissenbezug, den sie zuvor von einem Kopfkissen im Schlafzimmer abgezogen haben.

Wer hierzu Beobachtung gemacht hat oder Hinweise geben kann wird gebeten sich mit den zuständigen Polizeirevieren in Verbindung zu setzen.