Brennender Linienbus bei Rheinstetten: Verkehrseinträchtigungen auf B36

Rheinstetten (er24/ass) - Am Samstagmorgen hat ein Bus auf der B36 bei Rheinstetten-Mörsch plötzlich Feuer gefangen. Grund hierfür war laut Einsatz-Report24 vermutlich ein technischer Defekt. Die vier Fahrgäste und der Busfahrer bemerkten die Rauchentwicklung rechtzeitig. Sie konnten sich dadurch noch schnell aus dem Bus retten, sodass sich niemand verletzte. Es kam allerdings zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 36.

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Straße etwa eine Stunde nicht befahrbar

Innerhalb kürzester Zeit breitete sich das Feuer so aus, dass beim Eintreffen der Feuerwehr der hintere Teil des Busses bereits in Vollbrand stand und eine enorme Rauchentwicklung weithin sichtbar war. Da auf der Kraftfahrstraße keine Hydranten vorhanden waren, musste die Feuerwehr zum Verlegen einer Wasserleitung auch die Gegenrichtung der B36 für knapp eine Stunde sperren. Ein Fachunternehmen musste den stark beschädigten Bus abtransportieren. Die B36 war erst nach der Reinigung der Fahrbahnen wieder befahrbar. Ob durch Löschwasser, welches in das Erdreich neben der Straße gelaufen ist, möglicherweise Umweltschäden entstanden sind, ist derzeit noch unklar.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank