Current track
Title Artist


Auffahrunfall auf der A5 führt zu langem Stau am Freitagnachmittag

Malsch (pol/bo) Autofahrer mussten gestern auf der A5, in Fahrtrichtung Norden, viel Geduld haben. Nach einem Auffahrunfall hatte sich hier ein circa 15 Kilometer langer Stau gebildet, der sich erst nach Stunden wieder auflöste.

Symbolbild: Fotolia

  • Weitere Beiträge in: Blaulicht

22-Jähriger leicht verletzt

Kurz vor 14.15 Uhr war auf dem rechten Fahrstreifen der A5 Richtung Norde, auf Höhe Malsch, ein Pkw auf einen Lkw aufgefahren. Der 22-jährige Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und kam unter Einsatz eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus. Nicht nur wegen der Landung des Hubschraubers musste die nach Norden führende Autobahntrasse in der Folge komplett gesperrt werden.

Hubschrauber im Einsatz

Durch den Unfall hatte sich über alle Fahrstreifen hinweg Öl ergossen, sodass eine aufwändige Nassreinigung notwendig wurde. Erst gegen 16:00 Uhr stand ein Fahrstreifen wieder zur Verfügung. Der entstandene Sachschaden liegt bei geschätzten 27.000 Euro.