Current track
Title Artist


25-Jährigen mit Glasbong angegriffen: 20-Jähriger wegen versuchten Totschlags in U-Haft

Bad Wildbad (pol/bo) Nach dem Angriff eines 20-Jährigen gegen seinen 25 Jahre alten Wohnungsgeber am frühen Samstag in Bad Wildbad mit einer sogenannten Glasbong, sitzt der Beschuldigte am Sonntag nach der Vorführung beim Haftrichter wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Symbolbild: Matton Images

  • Weitere Beiträge in: Blaulicht

Mit Glaswasserpfeife angegriffen

Wie die Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Tübingen mitteilt, soll das 25-jährige Opfer der tat, den 20-jährigen Beschuldigten für ein paar Tage in seiner Wohnung aufgenommen haben. Am Samstag gegen 05.05 Uhr habe ihn der 20-Jährige mit der Glaswasserpfeife unvermittelt angegriffen, als der Ältere ihn seinen Angaben zufolge nach lauten Schreien vom Schlaf wachrüttelte.

Drohungen und Stichversuche in Richtung Hals

Nach einem ersten Schlag in Richtung Kopf des Wohnungsgebers sei der Glasbehälter zerborsten. Mit dem abgebrochenen Teil seien dann nach der Drohung, ihn umzubringen, Stichbewegungen in Richtung Hals des Opfers ausgeführt worden. Allerdings gelang es dem Geschädigten letztlich, die Angriffe abzuwehren und aus der Wohnung zu flüchten. Er hatte glücklicherweise nur Schnittverletzungen im Gesicht und an der Schulter erlitten.

Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die anschließend alarmierte Polizei konnte den Tatverdächtigen widerstandslos in der Wohnung festnehmen. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Erforschung der Hintergründe für diesen Angriff dauern noch an.