Current track

Title

Artist


Showdown am Baden Airpark – Baden Rhinos erwarten Ravensburg am Freitag

Hügelsheim (am) Showdown am Baden Airpark: Nachdem die Baden Rhinos die letzten beiden Spiele gegen Bietigheim-Bissingen und in Heilbronn verloren haben, kommt es zur ungewohnten Heimspielzeit bereits am Freitag um 20 Uhr zum Schlüsselspiel gegen den EV Ravensburg.

Symbolbild: Baden Rhinos / Patrick Hubig

Ungewohnte Heimspielzeit am Freitag

Gewinnen die Gäste, ziehen sie mit den Rhinos gleich und lägen wegen des besseren Torverhältnisses sogar vor den 09ern. Gewinnen hingegen die Rhinos, könnten sie sich etwas Luft verschaffen und mit einem weiteren (Pflicht-)Sieg in Freiburg wieder Kurs auf die Playoffs nehmen. Während ESC-Trainer Richard Drewniak zuletzt immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen hatte aber immerhin zwei der vier Januar-Spiele gewinnen konnte, hat es die Ravensburger schlimmer erwischt. In 2019 sammelte die Zweitligareserve erst zwei Punkte aus dem Penaltysieg gegen Zweibrücken. Die anderen Begegnungen gegen Bietigheim, Eppelheim, Stuttgart und erneut Zweibrücken wurden knapp aber glatt verloren. Statt ganz oben finden sich die Puzzlestädter deshalb auf dem sechsten Platz ein, haben aber noch alle Möglichkeiten die Playoffs aus eigener Kraft zu erreichen.

Harte Nuss gegen Ravensburg

Die Rhinos müssen sich nicht zuletzt deshalb erneut auf eine harte Nuss einstellen. Schon die ersten beiden Duelle waren umkämpft, gingen jeweils aber an Hügelsheim. Dem 4:3 Heimsieg zu Saisonbeginn folgte im Dezember ein 6:4 Auswärtserfolg, gleichzeitig der letzte über Kampf und Leidenschaft errungene Sieg. Gelingt es den Nashörnern, sich auf diese Tugenden zu besinnen und sich aufzuopfern, könnte wie schon als einziges Team im Jahr zuvor die weiße Weste gegen Ravensburg behalten werden. Nur 22 Stunden später steht am Samstag (18:15 Uhr) in Freiburg die nächste schwere Aufgabe an. Gegen die Wölfe taten sich die Rhinos in den ersten beiden Vergleichen schwer. Beim 3:2 Penaltysieg im Breisgau, sowie einem 4:3 nach regulärer Spielzeit vor vier Wochen hatten die Rhinos zwei Mal das Glück auf ihrer Seite. Zugute kommt Richard Drewniak allerdings, dass er zum Wochenende wieder auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen kann. Gerade bei der Doppelbelastung ein wertvolles Gut. Erwarten die Rhinos am Freitag wie zuletzt einen vollen Hexenkessel, werden auch am Samstag viele Fans mit nach Freiburg reisen um ihre Mannschaft zu unterstützen.