Current track
Title Artist


Zoll deckt in Baden-Baden Schmuggel von lebenden Schildkröten auf

Karlsruhe/Baden-Baden (pm/cmk) Der Karlsruher Zoll hat vergangene Woche bei einer Routinekontrolle eines Autos aus Frankreich drei lebende griechische Landschildkröten entdeckt. Die Insassen kamen nach eigenen Angaben aus der Türkei und konnten keinerlei Einfuhrdokumente vorweisen.

Foto: Hauptzollamt Karlsruhe

Griechische Landschildkröten auf dem Rücksitz

Ein Ehepaar aus Frankreich wurde am vergangenen Mittwoch vom Zoll beim Schmuggel von lebenden Schildkröten erwischt. Die beiden Insassen gaben an aus der Türkei zu kommen und keine verbotenen Waren von dort mitgebracht zu haben. Bei der weiteren Fahrzeugkontrolle wurde auf dem Rücksitz eine Box aufgefunden, in der sich bei näherem Hinsehen drei lebende griechische Landschildkröten befanden.

Tiere nun im Reptilium Landau

Das Ehepaar konnte keines der erforderlichen Einfuhrdokumente für die Tiere vorlegen. Daher wurden die Tiere sichergestellt und in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Baden-Baden dem Reptilium in Landau übergeben. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das „Washingtoner Artenschutzübereinkommen“, das Bundesnaturschutzgesetz und die Abgabenordnung wurde eingeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Baden-Baden wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro festgesetzt und vor Ort erhoben.