Current track
Title Artist


Waldbrandgefahr in der Region aufgrund anhaltend hoher Temperaturen

Baden-Baden/Freudenstadt/Karlsruhe/Bruchsal (pm/ass) Wegen der anhaltend hohen Sommer-Temperaturen und der damit einhergehenden Trockenheit herrscht in der Region eine hohe Waldbrandgefahr. Durch die immer wieder auffrischenden Winde wird das Waldbrandrisiko zusätzlich erhöht.

Symbolbild: Pexels

Baden-Baden:

Das städtische Fachgebiet Forst und Natur und die Feuerwehr weisen aufgrund der Waldbrandgefahr ausdrücklich darauf hin, dass offenes Feuer und Rauchen im Wald vom 1.März bis 31.Oktober verboten sind. Auch an den sonst genehmigten Grillplätzen ist das Grillen derzeit verboten. Einzige Ausnahme hiervon ist die Grillstelle an der Bußackerhütte (Baden-Baden). Zudem sollten auch keine glimmenden Zigaretten aus fahrenden Autos geworfen werden. Um die Einhaltung dieser Regeln sicherzustellen werden Kontrollen stattfinden. Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat dar und werden entsprechend geahndet. 

Freudenstadt:

Das Kreisforstamt Freudenstadt weist daraufhin, dass keine Glasscherben im Wald liegen gelassen werden sollten (Brennglaseffekt) und Fahrzeuge mit heißem Katalysator nicht über trockenem Gras geparkt werden sollten. Im Landkreis Freudenstadt ist das Feuer machen nur an fest eingerichteten, genehmigten Feuerstellen auf Grillplätzen erlaubt. Um den Funkenflug einzudämmen, sollten nur kleine Feuer entfacht werden und unter keinen Umständen unbeaufsichtigt gelassen werden. Außerdem sollte das Feuer vor dem Verlassen unbedingt vollständig gelöscht werden. Das Grillen im Wald auf mitgebrachten Gartengrillgräten ist gar nicht gestattet.

Karlsruhe:

Auch im Landkreis Karlsruhe herrscht akute Waldbrandgefahr. Vor allem die Waldgebiete der Hardt und der Lußhardt sind aufgrund ihrer hohen Anteile an Kiefern und deren leicht entzündliche Nadelstreu besonders durch Brände gefährdet. Die untere Forstbehörde hat deshalb die Nutzung der Feuerstellen an den eingerichteten Feuer- und Grillstellen in den Wäldern im Bereich der Städte und Gemeinden Malsch, Ettlingen, Rheinstetten, Stutensee, Eggenstein-Leopoldshafen, Linkenheim-Hochstetten, Graben-Neudorf, Bruchsal, Forst, Hambrücken, Philippsburg, Waghäusel, Ubstadt-Weiher, Bad Schönborn und Kronau mit sofortiger Wirkung bis auf Widerruf untersagt. Gleiches gilt für mitgebrachte Grills.

Bruchsal

Die Stadt Bruchsal teilte in einer Pressemeldung mit, dass das Grillen am Baggersee in Untergrombach ab sofort verboten ist.