Verfolgungsfahrt bei Rastatt endet in Spargelfeld

Rastatt (pol/lk) - Eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei zwischen Rastatt und Sandweier hat in einem Spargelfeld geendet. Die beiden Fahrzeuginsassen versuchten noch zu Fuß über die Autobahn zu entkommen.

Foto: Symbolbild/Fotolia

Auto landet in Spargelfeld

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wollte die Polizei gegen 2.10 Uhr an der Kreuzung des Leopoldrings zur Kehler Straße in Rastatt einen Audi-Fahrer kontrollieren. Doch statt anzuhalten, wendete dieser seinen Wagen und raste über die Kehler Straße und die B3 davon. Nahe Baden-Baden-Sandweier verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Audi, kam von der Fahrbahn ab und blieb in einem angrenzenden Spargelfeld stehen.

Insassen rennen über die Autobahn

Die beiden Insassen setzten ihre Flucht noch zu Fuß über die Autobahn fort. Doch die Beamten konnten die beiden 19-Jährigen stoppen und vorläufig festnehmen. Sie wurden leicht verletzt. Im Auto fanden die Beamten ein verbotenes Einhandmesser. Warum die jungen Männer vor der Kontrolle geflüchtet sind, ermittelt jetzt die Polizei. Es erwarten sie mehrere Anzeigen. Durch die Verfolgungsfahrt entstand Schaden über rund 22.000 Euro.


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank