Current track
Title Artist


Durchsuchungen in ganz Deutschland – Mutmaßlicher Schleuser in Baden-Baden gefasst

Baden-Baden (pol/cmk) Am Dienstagvormittag wurden unter anderem von der Bundespolizei und der Bundeszollverwaltung mehrere Objekte in Baden-Württemberg durchsucht. Den Auftrag gab die Staatsanwaltschaft Stralsund. Der Vorwurf: Gewerbsmäßiges Einschleusen von Ausländern. Bei einer Durchsuchung in Baden-Baden wurden die Ermittler dann fündig.

Symbolbild: Zoll

Illegale Beschäftigung 

Im Rahmen eines bei der Staatsanwaltschaft Stralsund anhängigen Ermittlungsverfahrens durchsuchten am Dienstagvormittag rund 100 Beamte mehrere Objekte in Baden-Württemberg, unter anderem eine Baustelle. Die Ermittler konnten dabei umfangreiches Beweismaterial sicherstellen und mehrere Personen feststellen, die sich derzeit illegal in Deutschland aufhalten. Bei einer Durchsuchung in Baden-Baden, die von der Bundesbereitschaftspolizei unterstützt wurde, wurden die Beamten ebenfalls fündig.

Hauptbeschuldigter in Baden-Baden geschnappt

Neben unerlaubter Erwerbstätigkeiten albanischer Staatsangehöriger konnte auch der Hauptbeschuldigte in Baden-Baden geschnappt und Beweismaterial wie Aufzeichnungen, Speichermedien und Ausweisdokumente sichergestellt werden. Gegen ihn wird von der Bundespolizeiinspektion Stralsund seit dem März 2019 ermittelt. Der mazedonische Hauptverdächtige soll albanische Arbeiter beschäftigt haben, die kein Visa hatten, das sie zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt hätte. 

Weitere Durchsuchungen in Deutschland

Schon Ende März wurden im selben Zusammenhang Baustellen in Prora auf der Insel Rügen, sowie Wohn- und Geschäftsräume in Binz, Lauterbach, Lüssow und Hamburg durchsucht. Dabei stellten die Beamten elf albanische Staatsangehörige fest, die einer unerlaubten Erwerbstätigkeit nachgingen und sich ebenso illegal in Deutschland aufhielten. Dort erlangten die Ermittler Erkenntnisse, die auf eine Baustelle in Baden-Baden hinwiesen.