Current track
Title Artist


Prozess gegen mutmaßlichen Dealer beginnt am Landgericht Baden-Baden

Baden-Baden (pm/lk) - Ab Mittwoch steht ein mutmaßlicher Rauschgifthändler vor dem Landgericht Baden-Baden. Der Angeklagte soll insgesamt 1,9 Kilogramm Kokain und 3 Kilogramm Marihuana verkauft haben. Der Festnahme des Mannes waren monatelange verdeckte Ermittlungen vorausgegangen.

Foto: Symbolbild/Pixabay

Fast 2 Kilo Kokain und 3 Kilo Marihuana verkauft

Ab Mittwoch muss sich ein 27-jähriger mutmaßlicher Rauschgifthändler vor dem Landgericht Baden-Baden verantworten. Dem Mann wird zur Last gelegt, zwischen dem 27. Oktober und dem 23. November 2019 in vier Fällen insgesamt 1,9 Kilogramm an eine Person aus dem Raum Offenburg und zuletzt am 07. Januar 2020 in Rastatt 3 Kilogramm Marihuana verkauft zu haben. Nun werden dem bislang nicht vorbestraften Angeklagten fünf Verbrechen des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zur Last gelegt.

Monatelange verdeckte Ermittlungen vorausgegangen

Das letzte Geschäft wurde von Spezialkräften der Polizei beobachtet, die Beteiligten noch am gleichen Tag festgenommen und das Rauschgift sichergestellt.  Der Festnahme der Beteiligten waren mehrmonatige verdeckte Ermittlungen vorausgegangen, die zur Aufdeckung zahlreicher weiterer Straftaten und Festnahme weiterer Personen führten. Der Angeklagte sitzt seit dem 08. Januar in Untersuchungshaft. Bislang hat er die Taten nicht gestanden. Ein Urteil könnte am 24. Juli fallen.