Current track
Title Artist


Bauarbeiten im Friedrichsbad in Baden-Baden wegen neuer Trinkwasserverordnung

Baden-Baden (pm/mz) - Das Friedrichsbad in Baden-Baden muss neue Trinkwasserduschen einbauen. Mitte Mai sollen die Bauarbeiten dafür beginnen.

Aktuelle Verordnung

Aufgrund der aktuell gültigen Trinkwasserverordnung fordern die zuständigen Behörden Reinigungsduschen mit Wasser in Trinkwasserqualität anzubieten. Die Bäder- und Kurverwaltung Baden-Baden (BKV) hat in langwierigen Verhandlungen mit den Ämtern über den Einbau dieser Trinkwasserdusche entschieden. Ziel dabei war es, die Situation im Friedrichsbad, sowie den historischen Parcours beizubehalten.

In einer gemeinsam erarbeiteten Lösung wurde vereinbart, in den bisherigen Abtrockenraum vor dem eigentlichen historischen Parcours im Friedrichbad Reinigungsduschen zu integrieren. Diese werden künftig mit Trinkwasser betrieben.

Ein teurer Umbau

Die Umbauten beginnen voraussichtlich Mitte Mai auf der Herrenseite und sollten bis Ende Juni beendet werden. Darauf folgt der Umbau der Frauenseite. Dabei belaufen sich die Kosten insgesamt auf ca. einer Millionen Euro. Diese werden gänzlich von der BKV getragen. Der Grund der hohen Kosten liegt bei dem besonderen, denkmalgeschützten Gebäude. Die Umbauten dafür müssen schonend und aufwendig verlaufen.

Die gute Nachricht: Die Baumaßnahmen können stattfinden, ohne, dass das Bad geschlossen werden muss.