Current track
Title Artist


Author: dnw

Die Corona-Testkapazität hat sich in den letzten Wochen verfierfacht. Kranke und pflegebedrüftige Menschen sind besonders gefährdet. Deswegen werden Patienten und Patientinnen in Krankenhäsuern, Bewohner und Bewohnerinnen in Altenhilfeeinrichtungen sowie medizinisches Personal und Pfegekräfte künftig noch stärker auf das Coronavirus getestet. "So können wir eine Infektion frühzeitig erkennen, Betroffene rechtzeitig isolieren und alle anderen schützen", sagte Gesundheitsminister Lucha.
Freudenstadt (pm/ass) Einige Unternehmen haben es in Corona-Zeiten schwer. Um den Betroffenen in Freudenstadt einen Überblick ihrer jetzigen Möglichkeiten zu verschaffen, veranstaltet der Landkreis Freudenstadt mit weiteren Akteuren ein kostenloses Webinar zu dieser Thematik. Die Onlineveranstaltung findet am 7. April um 17:30 Uhr statt. Dabei erhalten die Teilnehmer Tipps und Hinweise von den jeweiligen Experten und Institutionen.
Weingarten (ass) In den Corona-Zeiten ist das Toilettenpapier ständig ausverkauft. Die christliche Gemeinschaft "Die Mühle"aus Weingarten hat als Ostergeschenk nun eine "Klopapier-Notfallstation" eingerichtet. Gegen eine Spende können Bedürftige sich dort eine Packung mitnehmen. 
Karlsruhe (pol/ass) Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer fuhr am Freitag kurz nach 14 Uhr in der Stephanienstraße auf einen vor ihm abbremsenden roten VW-Golf auf. Anschließend bog er verbotswidrig nach rechts in die Seminarstraße ab. Dort hielt er kurz an und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Fahrer im VW-Golf wurde durch den Aufprall leicht verletzt, teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe mit . Die Beamten suchen nach Zeugen.
Stuttgart (dpa/ass) In Baden-Württemberg drohen ab sofort hohe Geldstrafen für Uneinsichtige: Das Land hat nun einen Bußgeldkatalog veröffentlicht. Der Innenminister Thomas Strobl betonte: "Unsere Landespolizei wird die Einhaltung der Corona-Verordnung weiter mit Hochdruck und mit starken Kräften überwachen. Denn ob die Regeln eingehalten werden oder nicht, entscheidet am Ende des Tages über Menschenleben."
Karlsruhe (pm/ass) In Corona-Zeiten müssen wir besonders auf Kinderleben achten und sie schützen. Darauf macht die deutsche Kinderschutzstiftung "Hänsel + Gretel" aufmerksam. Denn in diesen ausgangsbeschränkten Zeiten haben es Kinder und Jugendliche, die häuslicher Gefahr ausgesetzt sind, besonders schwer. Hier finden Betroffene Hilfe. 
Rastatt (ass) Viele Urlauber stecken gerade aufgrund des Coronavirus im Ausland fest. Wir haben mit Kai Witthaker, dem Bundestagsabgeordneten für den Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden, gesprochen. Er steht mit mehreren im Ausland gestrandeten Bürgern aus seinem Wahlkreis in engem Kontakt. Uns hat er verraten, wie Reisende wieder nach Hause kommen.
Landau (pm/ass) Das gemeinsame Diagnosezentrum der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße auf dem Neuen Messplatz (Alfred-Nobel-Platz) in Landau wird ab Montag mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betrieben. Wochentags können sich dort begründete Verdachtsfälle von 16 bis 20 Uhr testen lassen. 
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hat Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern sowie die Verkehrsverbünde darum gebeten, die Schülertickets für den öffentlichen Nahverkehr nicht zu kündigen. Wenn sie normal weiter laufen könne das dazu beitragen, kleine und mittelständische Busunternehmen sowie andere Verkehrsbetriebe vor gravierenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bis hin zur Insolvenz zu bewahren.
Karlsruhe (ass) Der Einzelhandel leistet aktuell enorm viel. Die Angestellten in Super- und Großmärkten können nicht von Zuhause arbeiten. Tag für Tag setzen sie sich an die Kassen und sorgen dafür, dass die Menschen Lebensmittel erhalten. Auch das Metro-Team in Karlsruhe leistet seit Tagen Überstunden. Doch die Karlsruher*innen wissen das zu schätzen. Als Belohnung für die gute Arbeit hingen die Kunden einen Banner auf den Parkplatz des Großmarktes. Überraschung geglückt - der Geschäftsführer Peter Knoll konnte seinen Augen kaum trauen als er den großen Banner heute morgen entdeckte.