730 Tipps und Tricks, die Dein Leben erleichtern - die neue welle

730 Tipps und Tricks, die Dein Leben erleichtern

Gemeinsam lösen wir die Alltagstücken

  • Weitere Beiträge in: Aktionen

Kaffeefleck auf der Hose?

Kaugummi im Haar?

Suppe versalzen?

Wir lösen gemeinsam die kleinen Probleme, die uns immer wieder im Alltag begegnen und geben Tipps und Tricks an die Hand, damit Ihr in verschiedenen Stresssituationen wisst was zu tun ist.

Zu den weiteren Tipps

Alle Tipps zum Nachhören

730 Life-Hacks für Deinen Alltag: Wir lösen die kleinen Probleme, die uns immer wieder im Alltag begegnen und geben Dir Tipps und Tricks an die Hand, damit Du in verschiedenen Situationen weißt, was zu tun ist.

Heute geht es darum, dass wir alle nie wirklich einen schönen Versandkarton zu Hause haben. Wenn überhaupt, muss der alte verklebte Zalando-Karton herhalten mit 20 Aufklebern, Fettflecken und dunklen Finger-Dopsern. Da hast du so ein schönes Geschenk gekauft und jetzt kommt das in einem schrabbeligen Karton bei der lieben Verwandtschaft an. Wir bleiben beim Geiz, aber bewahren uns ein gewisses Maß an Anspruch: Der Zalando-Karton darf es sein, aber wir drehen das Innere einfach nach Außen um. Bei den meisten Kartons klebt außen viel Werbung, aber innen sind sie oft völlig unbedruckt! Gut, dass das meistens ein schlichtes Stecksystem ist: Denn jeder Karton waren irgendwann mal flach: Einfach den gebrauchten Karton auseinander stecken, wenden und entlang der Falzung wieder zurück falten. Auf den ersten Blick ein schlichter blanko Versandkarton, für den sich niemand schämen muss!

Es gibt Gerüche, die sind schön und dann gibt es die Sporttasche. Die riecht, sagen wir mal so: anders. Schwitzige Socken, nasse Trikots und wenn Du das dann noch vergisst, gleich auszupacken und über Nacht stehen lässt, stinkt es bestialisch. Zwei Teebeutel helfen Dir für frisches Klima zu sorgen, auch in der Sporttasche! Aber aufpassen, dass sie nicht kaputt gehen. Die Teebeutel musst Du außerdem alle zwei Wochen auswechseln. Deine Nase wird es Dir danken.

Deine Gartenparty ist in vollem Gange. So langsam wird es dunkel und für die richtige Stimmung müssen die Kerzen angemacht werden. Irgendwo hattest Du im Gartenhäuschen doch noch Streichhölzer, die aber leider durch Regen und Feuchtigkeit nass geworden sind. Du kannst sie aber schon vorher wasserfest machen. Damit halten Dir die Dinger auch in solchen Notfallmomenten. Nimm Dir eine Packung Streichhölzer und zünde eine Kerze an. Lasse die solange an, bis das Wachs in der Umgebung des Dochts gut geschmolzen ist. Nun machst Du die Kerze aus. Die Streichhölzer tunkst Du mit dem Kopf ins Kerzenwachs. Danach lässt Du es aushärten und packst es wieder zurück in die Schachtel. So bekommst Du wasserfeste Streichhölzer.

Wenn der eisgekühlte Wein mit Korken schon bereitsteht, Du aber weit und breit keinen Korkenzieher finden kannst, dann hilft Dir dieser Trick. Du brauchst dafür nur Deinen Werkzeugkoffer. Drehe eine Schraube in den Korken und entferne ihn anschließend mit einer Zange. Und schon steht Dir und Deinem Feierabendweinchen nichts mehr im Weg!

Du willst testen, ob eine Batterie noch voll ist, hast aber keinen Batterietester zu Hause? Mit dem Trick geht es auch ohne: Je nachdem wie eine Batterie auf den Tisch fällt, sagt das was über ihren Ladezustand aus. Aus etwa zehn bis zwanzig cm Höhe lässt du die fragliche Batterie auf eine Tischplatte fallen. Hüpft sie noch etwas hoch: Dann ist sie leer. Kippt sie nach der Landung einfach nur um, dann ist sie noch so voll, dass sie nicht mal mehr hüpfen kann. Der Grund für diese Reaktion ist eine geleeartige Zinkmasse, die sich im Inneren befindet. Diese dämpft im vollen Ladezustand den Aufprall der Batterie ab. Entlädt sich die Batterie, wird die geleeähnliche Paste jedoch fest und kann den Fall nicht mehr abfedern. Die Batterie springt hoch. Je höher eine Batterie bei diesem Test fliegt, desto niedriger ist ihre Ladung.

Es ist Samstagmorgen. Du bist ausgeschlafen, hast lecker gefrühstückt, die Küche ist geputzt, der Einkaufszettel geschrieben. Selten war jemand so gut vorbereitet für den Wocheneinkauf wie Du! Auch der Parkplatz direkt vorm Supermarkt hat nur auf Dich gewartet. Was könnte diese Laune trüben, außer die Tatsache, dass Du schon wieder deinen Einkaufswagen-Chip vergessen hast. Außerdem hast Du wie immer kein Kleingeld in Deinem Geldbeutel. Damit Du Dich jetzt nicht mit deiner großen Einkaufsliste totschleppen musst, haben wir einen einfachen Trick für Dich.

Nimm einen Schlüssel! Dazu brauchst Du nicht irgendeinen: Es muss ein runder Schlüsselkopf sein. Diese runden Köpfe passen genau in den Einkaufswagen. Du musst dafür nur den Schlüssel vom Bund lösen und in den Schlitz vom Wagen schieben. Die Sicherung löst sich und du kannst in Ruhe einkaufen.

Die Kartoffel ist eine richtige Wunderknolle. Nicht nur Lebensmittel, sondern aus ihr wird auch Papier, Alkohol, Kunstschnee, Pappe, Seife, Shampoo, Tesafilm, Waschpulver oder Puder gewonnen. Und nicht nur das. Mit der Kartoffel bekommst Du außerdem dreckige Vasen wieder sauber. Vor allem die für langstielige Blumen, die man schwer sauber machen kann. Dazu einfach die Kartoffel schälen. Die Schale in kleine Stücke schneiden und mit etwas Wasser in die Vase geben. Jetzt brauchst Du nur noch schütteln und es einwirken lassen. Durch die Stärke lösen sich die Beläge ohne viel Aufwand und die Blümchen können wieder in einer sauberen Vase präsentiert werden.

Ist Dein Handy ins Wasser gefallen, solltest Du es so schnell wie möglich trocknen.
Das gelingt am besten mit: Reis. Um mögliche Kurzschlüsse zu vermeiden, schalte Dein Handy vorher unbedingt aus. Schnapp Dir dann eine Box, eine Schüssel oder einen Beutel, lege Dein Handy rein und bedecke es komplett mit Reis. Dann musst Du erst mal warten und zwar mindestens 24 Stunden, am besten aber die doppelte Länge. Der Reis entzieht dem Handy die Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass es im Inneren wieder gut trocknet. Wenn ihr Dein Handy dann wieder aus dem Reis nimmst und einschaltest, sollte im besten Fall wieder alles funktionieren.

Wir alle haben diesen einen Monk in der Familie, der auf dem Weg zu Freunden plötzlich nicht mehr sicher ist, ob er oder sie das Fenster auch wirklich zugemacht hat. Klassiker sind auch der angelassene Herd, das Bügeleisen oder ob die Wohnungstür auf wirklich herangezogen wurde! Die Lösung ist Dein Smartphone. Gehe vor Verlassen des Hauses alle Stellen ab und mache ein Foto von den geschlossenen Fenstern. Das kannst Du Dir zur Sicherheit noch den ganzen Abend anschauen.

Die Familie hat sich fürs Wochenende angekündigt und Du machst für Dich und Deine Eltern ein leckeres Knoblauchhühnchen. Dafür brauchst Du aber eine ganze Menge von der weißen Knolle. Mit unserem heutigen Trick sind die zwanzig Knoblauchzehen in nur zwei Minuten komplett fertig geschält. Du zählst die Knoblauchzehen ab. Dann nimmst Du Dir eine Vesperdose oder ein Schraubglas. Packe die Zehen da rein, schraube den Deckel zu und fang an etwa zwanzig Sekunden richtig heftig zu schütteln. Danach sind alle Zehen wie von Zauberhand abgeschält und fertig für Dein Familienkochevent.

Für manche ist das Smartphone wie ein dritter Arm. Es einfach mal zu Hause zu lassen ist undenkbar! Da könntest Du auch gleich nackt aus dem Haus gehen. Zumindest fühlt sich das genauso an. Im Urlaub am Strand besteht dann aber die große Gefahr, dass Dein Handy verschmutzt oder sogar vom Sand komplett zerstört wird. Jetzt die gute Nachricht: Du hast hundertprozentig alles schon im Koffer, um Dein bestes Stück zu schützen. Und zwar der Plastikbeutel für Deine Flüssigkeiten im Handgepäck, die musst Du ja am Flughafen immer gesondert packen. Der ein Liter Klarsichtbeutel funktioniert außerdem auch wunderbar als Handy-Schutz und ihr könnt trotzdem ohne Probleme unter dem Sonnenschirm am Handy daddeln. Der Touchscreen funktioniert nämlich auch durch die klare Plastikhülle.

Sportler kennen das. Nach einem anstrengenden Training fühlen sich die Beine oder Arme an wie Gummi. Mit einem Trick bist Du schnell wieder fit: Australische Forscher gaben Radfahrern nach dem Sport einen normal Kohlenhydrat-Drink und einen, der zusätzlich mit Kaffee angereichert war. Das Ergebnis ist erstaunlich. Die Neubildung von Glykogen in den Muskeln verlief unter dem Einfluss von Koffein um rund 66 Prozent schneller. Das bedeutet für Dich: Am nächsten Tag bist Du fitter als die anderen. Einziger Nachteil, die Trainingseinheit darf nicht zu spät stattfinden, sonst sorgt der Kaffee für eine schlaflose Nacht.


Trinkt Deine Katze auch so ungern aus ihrem 40 Euro Prinzessinnen-Napf?
Dabei warst Du doch so schlau und hast den Napf praktischerweise direkt neben ihr Essen gestellt. Genau da liegt jetzt der Fehler! Katzen mögen das überhaupt nicht, denn in der Natur würden sie nie Wasser trinken, dass neben ihrer Beute liegt, weil es vom Aas verseucht sein könnte.

Stelle den Wassernapf einfach mal weiter weg und verteile mehrere kleine Wasserquellen in der ganzen Wohnung. Schon bald musst Du Dir nicht mehr Sorgen machen, dass Dein Liebling zu wenig trinkt.

So ein ganz klassischer Kuchen am Sonntag ist doch eine schöne Sache. Da setzt Du Dich mit Deiner Tasse Kaffee gemütlich hin, schnabuliert Deinen frisch gebackenen Kuchen und genießt den letzten freien Tag, bevor die Arbeitswoche wieder startet. Der Sonntag lädt aber nicht immer unbedingt für spontane Backaktionen ein. Du kannst nicht schnell noch die fehlenden Zutaten kaufen. Statt einer aufwendigen Torte nimmst Du also ein einfaches Rührkuchen-Rezept. Mehl, Zucker und paar Eier hat eigentlich so gut wie jeder im Haus. Beim Backpulver könnte es allerdings etwas problematischer werden.

Sollte das wirklich fehlen, haben wir die perfekte Lösung für Dich. Schnaps! Das ist auch etwas, was jeder im Haus hat. Kaum zu glauben, aber tatsächlich gilt die alte Großmutter-Weisheit, dass ein Schuss Rum das Backpulver ersetzten kann. Denn Alkohol ist ein Treibmittel, er verdampft bereits bei 78 Grad, sodass der Teig schon sehr früh im Backprozess kleine Bläschen bildet. Die lassen den Teig schön aufgehen ganz ohne Backpulver. Dabei ist aber wichtig, nicht der ganze Alkohol verdampft. Daher solltest Du beim nächsten Kindergeburtstag doch schauen, dass Backpulver auf der Einkaufsliste steht.

Es ist der Trick, um Hühnereier länger haltbar zu machen! Reibe dafür die Eierschalen mit einem ölgetränkten Tuch ab und Du bist schon fertig. Das Öl versiegelt die poröse Kalkschale, ein Wasserverlust wird dadurch verhindert und genauso der Austausch von Gasen. Die ölgetränkten Eier kannst Du so mehrere Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

In den 80er-Jahren forschte die US-Weltraumbehörde NASA insgeheim nach Möglichkeiten, die Luft in ihren Raumstationen zu entgiften, Schadstoffe zu filtern und die Luft für die Astronauten zu erfrischen.

Stelle Dir vor: Ein Milliarden-Dollar-Budget steht parat, die schlausten Köpfe der Welt an einem Tische bereit Großes zu leisten: Diese neuen Erkenntnisse würden die gesamte Luftreinigungsbranche revolutionieren! Die Welt wartet gespannt auf die Ergebnisse und dann das:

„Liebe Kunden heute für Sie im Angebot: die Grünlilie. Das Luftreinigungswunder, das schon die Neandertaler in ihren Höhlen hatten und erkenntnistechnisch überhaupt nix Neues ist. Nur 2,99 Euro. Gerne versenden wir auch an eine Raumstation Ihrer Wahl!“

Luftreinigende Zimmerpflanzen gibt es einige, aber eine war der Star der NASA-Studie: Die „Chlorophytum comosum“, besser bekannt als Grünlilie oder Graslilie. Bis zu 95 Prozent von Schadstoffen wie Formaldehyd, Benzol oder Kohlenmonoxid filtert die Grünlilie aus der Luft. Die Enzyme in den Blättern zerlegen die Schadstoffe und machen sie gefahrlos.

Außerdem reguliert die Pflanze auch die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung, ist dazu noch für Allergiker geeignet und besonders pflegeleicht: Sie überlebt auch mit wenig Licht im Schlafzimmer.

Schluss mit Muffelgeruch am Morgen. Eine Grünlilie ist der perfekte Luftfilter für stickige Räume!

Du willst deine Schuhe vor Feuchtigkeit und Nässe schützen? Dann spare Dir die teuren Sprays aus dem Fachhandel und nutze lieber ein einfaches Hausmittel: Kerzenwachs!

Reibe mit einer hellen Kerze großflächig Deine Schuhe ein. Sei dort bloß nicht sparsam, es sollen richtige weiße Stellen entstehen. Nun föhnst du mit einem üblichen Föhn alle Stellen des Schuhs, bis das Wachs schmilzt. Ist nichts mehr von dem Wachs zu sehen, sind deine Schuhe imprägniert und somit wasserabweisend. Mit Abperl-Garantie!

Zusatztipp: Schuhe aus Stoff, Rau- und Veloursleder können mit dem Kerzenwachs ohne Bedenken behandelt werden. Bei glatten Lederschuhen solltest Du lieber vorsichtig sein, denn sie vertragen die Hitze des Föhns nicht so gut. In dem Fall wäre das gute alte Imprägnierspray eine bessere Wahl.

Du möchtest Dir ein Video auf ihrem Handy anschauen, ohne das Smartphone dabei festhalten zu müssen. Du kannst es aber nicht an die Tastatur lehnen, weil die zu glatt ist.  Auf der Computermaus rutscht es aber immer nach hinten weg und wenn Du es an die Bürotasse lehnst, stimmt der Winkel einfach nicht. Die Lösung sitzt auf Deinem Kopf. Die Brille beziehungsweise Sonnenbrille umgekehrt und leicht geöffnet auf den Tisch legen und das Handy reinlegen. Fertig ist die praktische Halterung. Das spart Nerven und Du hast mindestens acht Euro gespart. So viel kostet nämlich eine Handyschreibtischhalterung.

Freie Fahrt ist nicht nur auf der Autobahn ein tolles Gefühl, auch im heimischen Abfluss soll es doch möglichst staufrei fließen.

Damit es bei Dir zu Hause gar nicht erst stockt in den Rohren, ist hier jetzt ein wunderbares Hausmittelchen, mit dem Du regelmäßig Deine Rohre verwöhnen kannst. Dafür arbeitest Du mit zwei Wunderwaffen aus der Küche:

Nimm dafür: 4 Esslöffel Natron (Backpulver) und eine halbe Tasse Essigessenz.

Streue erst das Natron in den Abfluss, schieße dann direkt den Essig.

Jetzt zischt und schäumt es erst mal, das ist genau die chemische Reaktion, die Du haben willst und die ist auch völlig ungefährlich. Sobald wieder Ruhe ist, musst Du mit viel heißem Wasser nachspülen. Achtung: Das Wasser soll heiß sein, aber nicht kochend!

Mit dieser blubbernden Rohrkur hältst Du regelmäßig den Abfluss frei, schonst die Umwelt und den Geldbeutel.

Wenn sich die Party dem Ende zuneigt und die Gäste sich festsitzen und einfach nicht gehen wollen. Da ist guter Rat teuer. Was machst Du mit Gästen, die niemals eingeladen waren, sich dazu noch komplett taub stellen und das komplette Wohnzimmer voll koten?!

Fledermäuse im heimischen Wohnzimmer sind definitiv eine Begegnung der dritten Art. Kommt aber häufiger vor, als Du denkst! Vor allem die Jungtiere verwechseln ein gekipptes Fenster gerne mal mit einer Felsspalte.

Wir sind selbst schuld, denn zu verdanken haben wir solche Besuche dem absoluten Quartiermangel für diese tollen Tiere. Die Abholzung des Waldes und die dichten Dämmungen der Gebäude sind nur zwei der Gründe.

Vor einer Fledermaus im Haus brauchen Wir aber keine Angst haben: Das Tier hat kein Interesse an Uns und schon gar kein Interesse an Unserem way of living. Sie wollen lieber raus und das so schnell wie möglich. Robert Pfeifle ist Fledermausexperte beim NaBu Baden-Württemberg und weiß, wie man die Tiere schnell und unbeschadet des Hauses verweist:

 "Wenn die Tiere schon in der Wohnung fliegen oder immer noch fliegen, dann ist es auf jeden Fall die beste Variante, den Raum, wo die Tiere tatsächlich gerade aktiv sind, erst mal von den anderen Räumen zu trennen. Das heißt: Türen zu! In die weitere Wohnung oder ins Haus und dann in dem Zimmer, wo sie sind, alle Fenster oder Balkontüren ganz weit aufmachen. Vorhänge auf die Seite, Licht ausmachen und dann finden sie auch die Fenster oder Türen und können da dann rausfliegen."

Viele Fledermausarten sind vom Aussterben bedroht, der Schutz dieser Tiere ist also elementar! Solltet Ihr ein verletztes oder erschöpftes Tier bei Euch finden, ist Hilfe nicht weit: Meldet Euch einfach bei der "Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz e.V." Die ehrenamtlichen Mitarbeiter kommen vorbei und retten die kleine Maus.

Endlich wieder Datenight. Die Vorbereitungen laufen. Duschen, Haare stylen, Mascara suchen, der noch nicht verklumpt ist, Lieblingsröckchen aus dem Schrank holen und die Strumpfhose anziehen. Dann noch die Tasche packen. Geldbeutel, Handy, Schlüssel, Lipgloss und Ersatzstrumpfhose. Aber die passt gar nicht mehr rein in die Tasche. Mit diesem Trick brauchst Du die auch nicht:

Lege die Strumpfhose vor dem Tragen einfach in die Tiefkühltruhe. Befeuchte sie, wringe sie vorsichtig aus und stecke sie in einem Plastiksack über Nacht in den Tiefkühler. Durch die Kälte ziehen sich die Fasern zusammen, sodass die Strumpfhose nicht so leicht reißt.

Wenn nach dem Feierabend-Wein mit Freunden noch ein Mini-Schluck in der Flasche ist, dann schütte ihn nicht weg: Friert ihn ganz einfach ein und nutze dafür Eiswürfelförmchen. So landet kein Wein mehr im Abfluss und Du kannst euch später Deine Saucen mit den kleinen Portionen verfeinern.

Manchmal liegt es seit Tagen traurig und vergessen ganz unten im Brotkorb: das eine Brötchen vom Wochenende! Selbst wenn es schon ziemlich trocken ist, kannst Du daraus noch ein paar leckere Dinge zaubern.

Einfach ein Stückchen Butter in die Pfanne, das trockene Brötchen halbieren und mit der Schnittseite ein paar Minuten auf mittlerer Hitze in der Butter liegen lassen. Ein bisschen Parmesan drauf reiben, mit Tomaten belegen und falls Du nichts vor hast noch mit einem Stückchen Knoblauch drüber reiben. Das ist ein tolles Essen für zwischendurch.

Oder Du machst einen Brotsalat daraus. Brötchen in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl oder Butter anbraten. Tomaten und Gurken würfeln. Öl, Balsamico, etwas Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer und Kräuter drüber. Fertig. So hast Du ein bisschen Nachhaltigkeit in Deine Küche gebracht.

Gerade wenn es schnell gehen muss, greifen wir beim Kochen gerne mal auf Konservendosen oder Fertiggerichte zurück. Mit diesem Trick bekommst Du auch im größten Stress eine frische Gemüse- oder Fleischbrühe hin.

Du baust Dir Deinen eigenen Suppenbausatz! Das bedeutet: Wenn Du spontan Lust auf eine Suppe hast, aber nicht extra einkaufen oder schnippeln wollt:

Bereite Dir einmal alles vor und Du hast die nächsten Male Ruhe. Friere Dir zum Beispiel geschnippelte Einzelportionen von Gemüse und Suppenfleisch in Gefrierbeutel ein und bewahre sie in eurer Kühltruhe auf.

Auch wenn’s mal schnell gehen muss, kannst Du Dir so Deinen persönlichen Suppenbausatz ganz entspannt zubereiten und ohne nerviges Schnippeln direkt loslegen.

Ihr habt zu viel Brühe gekocht? Auch gut! Denn auch die kannst Du direkt portionsweise einfrieren und hast es beim nächsten Mal noch einfacher. Am besten eignet sich hierfür eine Eiswürfelform.

Für die nächste Apokalypse brauchst Du nur drei Dinge: Streichhölzer, Pflanzenöl und Orangen. So ganz im Dunkeln willst Du dem Weltuntergang ja nicht entgegengehen. Wenn also der Strom versagt, die Supermärkte geplündert und die Zombies an Deiner Wohnungstür kratzen, machst Du es Dir am Küchentisch gemütlich und bastelst schnell mal kleine, süße Orangenkerzen. Jetzt musst Du eine Orange halbieren, auspressen oder auslöffeln. In der Mitte der Orangenschale zwirbelst Du die faserigen Teile zu einem kleinen Docht hoch. Jetzt, bis etwa 1 cm unterhalb von diesem kleinen DIY Docht Pflanzenöl auffüllen und einige Minuten vollsaugen lassen. Schon kann die Kerze angezündet werden! Achtung: Stelle unbedingt einen Teller unter und lasse das Orangenlicht niemals unbeaufsichtigt brennen. Du willst ja nicht die Apokalypse verpassen!

Irgendwann ist es für uns alle so weit. Egal wie sehr Du aufpasst, egal wie vorsichtig und bedacht du durch das Leben gehst, egal wie sehr du hoffst, dass es niemals passiert - weiße Turnschuhe werden dreckig!

Umso länger die Schuhe schon getragen wurden, umso hartnäckiger sitzt der Dreck vor allem an den Seiten der Sohlen oder in den Knickfalten vom Schuh. Schuhe in die Waschmaschine werfen? Das ist gerade bei weißen Schuhen ein großer Fehler: Der Kleber kann sich lösen und würde die Schuhe gelblich verfärben. Falls Du wenig Interesse an Sneaker in Urinoptik hast, mach lieber das: Ein Päckchen Backpulver, Wasser und eine Schale müssen her. Tunk eine alte Zahnbürste in die Mischung und schrubbe damit den Schuh. Dank des Natriumhydrogenkarbonats löst sich der Schmutz leicht vom Schuh und er wird auch noch ein bisschen gebleicht. So strahlt der weiße Schuh wieder fast wie neu!

Wir alle wollen noch regionaler, noch artgerechter, noch nachhaltiger essen. Immer mehr beschäftigen sich mit der Herkunft des Essens und legen auch Wert auf gute Tierhaltung und kurze Lieferwege. Bei Eiern kannst Du das super steuern, wenn Du weißt, auf was Du da genau achten musst. Ob Du wirklich ein Bio Ei wirklich von einem glücklichen Huhn in der Hand hältst, erkennst Du am Code auf den Eiern. Ist es Freiland oder Käfighaltung? Ist es regional oder aus einem anderen Land?

Der Code lügt nie!

Der Verein für Kontrollierte Alternative Tierhaltungsform e. V. sagt, auf was Du achten musst:

Der Code setzt sich zusammen aus einer führenden Nummer. Das ist eine null, eins, zwei oder drei und die zeigt an, aus welcher Haltungsform das Ei stammt. Die Null steht für Bio-Haltung, die eins für Freiland, die zwei für Bodenhaltung und ein Ei mit der Nummer drei ist ein Ei aus einer Käfighaltung.

Danach kommen zwei Buchstaben. Das ist der Länderkürzel. DE steht für Deutschland, NL für die Niederlande und so weiter. Das Ganze wird dann abgerundet durch einen längeren Zifferncode, an dem man erkennen kann, aus welchem Bundesland und genau aus welchem Betrieb dieses Ei kommt. Schau doch mal auf www.wasstehtaufdemei.de. Dort kannst Du den Code eingeben und bekommst sofort alle Infos.

Ein bisschen Romantik kann nie schaden. Teure Dekoartikel brauchst Du dafür aber nicht: Recycle lieber! So schützt Du nicht nur die Umwelt, sondern sparst auch noch Geld! Eine schlichte Konservendose mit Löchern sorgt bei Dir zukünftig für romantisch-lauschige Stimmung am Abend. Mit Hammer und Nagel haust Du ein paar Löcher in die Dose. Als „Romantik-Profi“ machst Du das natürlich nicht wahllos, sondern klebst vorher noch ein Sternbild als Vorlage darauf. Dann hast Du beim ersten Date zu Hause gleich ein Gesprächsthema. Ein Teelicht bringt die Sterne zum Strahlen und die schmalzigen Wortwechsel mögen beginnen.

Butter kannst Du ganz einfach selbst machen und zwar mit Sahne. Fülle die frische, zimmerwarme Sahne in ein Schraubglas. Dann schüttelst Du sie, bis sich ein gelber Klumpen in der Flüssigkeit bildet. Für diesen Trick musst Du nicht besonders schnell oder fest schütteln. Nach etwa 5 Minuten solltest Du schon frische Butter haben. Die restliche Flüssigkeit ist übrigens Buttermilch.

Alle haben einen und benutzen ihn auch täglich. Viele wissen aber nicht, was er sonst noch alles kann außer Getränke kühlen oder Essen frisch halten: Der Kühlschrank! Das Gerät ist ein Allrounder, den Du noch schlauer nutzen kannst. Lagere zum Beispiel Deinen Eyeliner im Kühlschrank. Hier wird der Liner härter, sodass man damit einen feineren Lidstrich hinbekommt und auch das Spitzen gestaltet sich einfacher.

Oder packe Batterien rein. Denn auch wenn die nicht benutzt werden, können sie beim Rumliegen entladen werden. Die kalten Temperaturen sollen dazu beitragen, dass die Batterien länger halten. Wichtig ist allerdings, dass Du die Dinger in einem geschlossenen Behälter in den Kühlschrank stellst. Denn die Feuchtigkeit kann ihnen schaden. Bevor Du die kaltgelegten Batterien dann in ein Gerät steckst, solltest Du sie aber noch einen Tag lang bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Zu den weiteren Tipps


[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge